Ulrich Schnauss und Tangerine Dream covern Stranger Things Soundtrack

Ich vertrete mal eine unpopuläre Meinung. Ich mochte Stranger Things eigentlich fast nur wegen dem Soundtrack. Inhaltlich hat es mich nicht so überzeugt, auch wenn ich die jungen Schauspieler wirklich gut fand. Geschaut habe ich die Serie dann doch bis zum Ende. Man hofft das es noch irgendeinen Twist gibt der einen doch umhaut.

Fast ging es an mir vorbei: Ulrich Schnauss ist ja jetzt festes Mitglied bei Tangerine Dream. Und die haben nun zusammen einen Coversong eines Tracks aus Stranger Things aufgenommen. So gut der richtige Soundtrack ist, ich glaube ich würde sofort Ulrich Schnauss nehmen um den Soundtrack zu schreiben. Egal für welchen Film...

Update: Scheint nicht mehr online zu sein... meh.

Bei Ulrich Schnauss Zuhause

Das Wetter draussen zwingt einen quasi die Musik von Ulrich Schnauss aufzulegen. Aber wie sieht es eigentlich bei ihm Zuhause im Studio aus? Wie großartig ist seine Synthie-Sammlung?

Ulrich Schnauss und so

Das erste mal ist mit die Musik von Urlich Schnauss aufgefallen in dem Film Elizabethtown. In der Szene in der Kirsten Dunst und Orlando Bloom nach einer durch telefonierten Nacht den Sonnenaufgang entgegen fahren, um sich in der Mitte zu treffen. Eine Szene in die ich mich sofort verliebt hatte. Ulrich Schnauss hat sie perfekt vertont. Danach habe ich mich mal durch seine Diskographie gehört und wurde nicht enttäuscht. Elektronischer Shoegaze. Das trifft es eigentlich ganz recht. Sommernächte und lange Fahrten mit runtergekurbelten Fenstern.

Hier ist der Mix den Mr. Ulrich Schnauss für The Ransom Note gemacht hat.

Tycho - Ascension

913756_10151629126790520_992926046_o

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich das erste mal von Tycho hörte. Ab und zu google ich nach Musikern die ich mag und hoffe das ich was neues über sie finde. Ein neues Release oder vielleicht sogar eine Tour. An jenem Tag googelte ich nach Ulrich Schnauss. Der macht elektronische Dreampop-Klangteppiche. Ja ich weiß, ich steh halt drauf. Er spielte auf einem Festival und so schaute ich nach den anderen Künstlern die dort auftreten sollten. Tycho stach absolut heraus. Er schlägt zwar schon in die gleiche Kerbe wie Ulrich Schnauss aber das finde ich nicht schlimm. Ganz ruhige Klänge. Also wenn man was sucht um Nachts durch den Sommer zu fahren.

Das Video von dem Track "Ascension" ist ein Verschnitt von Videoaufnahmen und den Visuals die Tycho für seine Liveshows benutzt. Und nach diesem Video weiß ich, dass ich ihn unbedingt mal Live sehen will. Vielleicht ja sogar im Sommer... das wäre perfekt.

Ulrich Schnauss - Einfeld

Da nimmt man einfach das Shoegaze Dreampop Spektakel von Urlich Schnauss und paart es mit Ausschnitten aus dem Film Naqoyqatsi...pure Träumerei!