meine ersten abenteuer mit meiner ae-1

Da stand sie im Schrank. Neben den ganzen anderen neuen oder auch sehr alten Kameras meiner beschaulichen Sammlung. Mit vielen dieser Kameras habe ich noch gar keine Fotos gemacht. Sie sind eher Relikte mit vielen spannenden oder auch nicht so spannenden Geschichten. Es gibt viele Gründe dafür das ich einige dieser Geräte noch nicht benutzt habe. Zum Beispiel sind sie nicht so interessant oder ich weiß einfach nicht wie sie funktionieren.

Eine dieser Kameras habe ich aber aus einem bestimmten Grund noch nicht mit einem neuen Film bestückt: Sie ist die alte Kamera meiner Vaters. Auch auf mehrfacher Aufforderung hatte ich mich bis jetzt nicht getraut sie mitzunehmen und zu benutzen. Es war einfach Respekt. Ich kannte diese Kamera seit meiner Kindheit und sie war der ständige Begleiter meines Vaters. Auf jeder Familienreise war sie mit dabei und schoss wunderbare Fotos.

Als ich vor ein paar Wochen Zuhause in Wolfsburg war und vor dem Schrank stand und überlegt welche dieser wunderbaren Geräte ich mit nach Nürnberg nehme fiel mit die Kamera meines Vaters auf. Da stand sie...das erste mal seit Jahren nahm ich sie in die Hand...spielte an dem Auslöser...den Belichtungszeiten rum. Es war bestückt mit einem großartigen 50mm Standardobjektiv. Also APX100 Film bei DM gekauft (ja...da gibt es ihn noch für schmales Geld) und raus damit.

Das sind die ersten Ergebnisse...

img364

img380

img389

img394

img404

img406