Die wilden Wurzeln des World Wide Web

wildewurzlendeswww

Ach ja, das wilde Internetz. Was würde ich den ganzen Tag ohne es machen? Es ist wie ein Ritt auf einer Bombe und das erträumte Utopia gleichermaßen. ARTE hat dem Internetz, mal wieder, eine Dokumentation gewidmet. Diesmal um einiges besser als die letzten die ich gesehen habe. Leider hat sie, meiner Meinung nach, einen Hänger in der Mitte in der es sich wieder nur um den "Abhörwahnsinn" dreht. Mehr Geschichte zur Netzkultur hat schon gefehlt wenn man solche Leute wie Andy Müller-Maguhn, Jeff Jarvis, Richard Stallman und John Perry Barlow vor der Kamera hat. Trotzdem äußerst sehenswert und das nicht nur wegen dem tollen Meme-Intro und den immer wieder auftauchenden Pedobären.

Mehr Infos gibt es hier und schaut euch die Doku an bevor wieder das Fallbeil der Verwerter-Mafia auf uns alle runterrasselt.