Zwei neue American Football Songs

Als ich als 16 jähriges LiveJournal Einträge durchforstete nach Stichworten wie "Emo" eröffnete sich mir etwas Neues. Ich grub unter der Oberfläche meiner eigenen zeitlich, örtlichen Limitierung. Es waren Bands, Musiker die selbst Teile von ganz anderen Gruppen waren. Ein sich vor einem daliegenes Netzwerk von entdeckbarer Musik. Noch mehr Songs die Steine an den Beinen meiner Teenager-Emotionalität sein könnten. Eins der Funde war die Band American Football. Ich stieß durch Bands wie Cap'n Jazz und Joan of Arc auf sie. Durch jedes Jahr, jeden Frühling begleiteten sie mich. Ich las darüber das sie nur ein paar Shows spielten, jetzt ein anderes Leben führten.

Zum Jubiläum ihrer Platte wurde ein Musikvideo released und ein paar Konzerte gespielt. Dann kam die zweite Platte und nun gibt es schon die ersten zwei Songs des dritten Albums. Ich habe Angst vor Veränderung, brauche Zeit wenn es sich um solche Emotionalitäten handelt, wie bedeutender Musik. Das einzige Manko: vielleicht sollten sie einfach keine Videos mehr drehen. Nach dem ersten wurde es schwierig. Aber ich will diese wunderbare Band gar nicht schlecht reden. Große Liebe.