BILD und die Adblocker

Die BILD versteht das Internetz genau

Es ist noch garnicht so lange her da habe ich meine /etc/hosts so angepasst damit ich nicht ausversehen auf BILD.de Artikel komme. Dies hatte keinen tieferen Sinn wie die gewünschte "Ausblutung" der BILD weil sie meinen Klick nicht bekommen. Ich hatte einfach keinen Bock mir den Scheiß anzuschauen. Gerade auf Facebook tummeln sich Familienmitglieder die jeden einzelnen Artikel posten. Und schwupps schaut man dann doch wieder drauf. Wut und Streß sind es einfach nicht wert geweckt zu werden. Aber anscheinend ist es garnicht mehr nötig Selbstzensur selber zu initiieren. Die BILD denkt sie würde so einen Premiumcontent produzieren das man ja Geld damit produzieren müsste... durch Werbung und sperren nun Adblock Benutzer aus. Also quasi gefühlt 80% der Internetuser. Danke BILD.

Meine Adblocker Empfehlung ist übrigens ublock. Bei mir kommt es zu einer gefühlt, besseren Performance.

Kurze Ansage von Gertjan Verbeek zum Thema BILD

Ich feiere die ganzen Aktionen in den deutschen Stadien zu der geheuchelten Kampagne der BILD "Wir helfen". Schön auch die Meinung von Verbeek. Danke.

Blackout Poems, die Zweite

Post von Wagner

Das Projekt macht seine Fortschritte. Ich habe den Code soweit angepasst, dass er nur einmal pro Tag schaut ob es neue "Post von Wagner" gibt. Sonst holt er sich den Text aus einem pickle-file. Eine elegantere Methode fällt mir gerade nicht ein. Was ich noch beschlossen habe: Die nicht geschwärzten Worte werden nicht nur mit einem schwarzen Background versehen, alle Buchstaben werden jetzt auch durch "X"e ersetzt. Das ganze ist natürtlich auch ein kleines Selbstschutz. Schade eigentlich.

Ich habe mal eine kleine Testinstallation unter http://blackoutpoems.verblonshen.org gemacht. Ich muss nochmal schauen wieso er ein paar Worte "zusammen klebt". Vielleicht nochmal regex überprüfen.

Blackout Poems

Post von Wagner

So sieht es aus. Zumindestens eine erste Version mit grundlegenden Funktionen. Eine Idee die ich schon lange mal umsetzen wollte. Ist schon ein paar Jahre her, als ich von den Newspaper Blackout Poems las. Da werden Zeitungen, oder andere Texte, genommen und durch das schwärzen von Teilen des Artikels entstehen sowas wie "Gedichte". Soweit würde ich garnicht gehen. Lustig finde ich die Idee trotzdem. Hat viel mit Remixen und dem kreativen Umgang mit Content zu tun. Und da ich ein wenig mit Flask rumspiele, habe ich mich gefragt ob ich sowas ähnliches auch hinbekomme. Ich überlasse die Auswahl der Wörter dem Pseudo-Zufallsgenerator von Python. Ich glaube ehrlich das es kein Unterschied der Qualität wäre, wenn ich das ganze machen müsste ;-). Interessanterweise sind viele Ergebnisse wirklich witzig. Das Problem was ich noch habe: Auf welche Texte lasse ich das ganze los? Am liebsten wäre mir Pseudojournalismus ala BILD. Am besten wären noch die Werke des "Betroffenheitspoeten" Franz Josef Wagner. Diese habe ich mal als Beispiel genommen. Gar nicht so schlecht Herr Pseudozufallszahlengenerator.

Ferrero und der Sumpf aus Kackscheisse

hanutamaedchen_balken

Ich kann mich ja schon ganz fürchterlich über diese "Überraschungsei für Kinder"-Nummer von Ferrero aufregen. Als ich die Plakatwerbung das erste mal sah fühle ich mich zurück katapultiert in eine andere Zeit. Wo sind die Unterschiede zu dem, wie ich dachte, geschlechtlosen Produkt? Ist es nur die rosa Farbe die junge Mädchen zum Kauf animieren soll? Was ist der Inhalt? Vielleicht kleine Bügeleisen um das Mädchen schonmal auf ihre vorbestimmte Rolle im Ferrero-Weltanschauungs-Universum vorzubereiten? Vielleicht glaubt man das Mädchen zu doof sind um ein Plastikspielzeug zusammen zubauen? Es muss ja Gründe geben für diesen, in rosa gehüllten, Schritt geben. Ja ich weiß das es viele Produkte für Mädchen gibt und ich die jetzt in diesem Beitrag bewusst rausnehmen. Die Tendenz in der Werbung sexistisch zu sein ist allgegenwärtig. Keine neuen News. Die Medienbranche glaubt immer noch an "Sex Sells". Irgendwas in mir hatte ja mal gehofft das sich die Welt von diesem Müll verabschiedet. Ich esse schon seit Jahren keine Produkte von Ferrero und trotzdem war ich mal Fan der Überraschungseier. Jedes Kind mochte sie. Egal welches Geschlecht. Aus diesem Grund frage ich mich was dort nun zu dieser Entscheidung führte. Ferrero scheint aber gerade zweimal innerhalb kürzester Zeit in den Eimer Kackscheisse zu treten. Da haben wir nun die rosa Eier und auf der anderen Seite die absolut gloreiche Vereinigung aus der Hölle: Ferrero und die BILD suchen die schönste Hanuta-Bäckerin. Also Brust raus, dazu noch ein frivoler Spruch, Marke Seite 1 Mädchen, und fertig ist die Zielgruppen-Kampagne. Wir wissen ja alle was dabei rauskommt wenn die BILD an einer Werbekampagne beteiligt ist. Hier ein paar Highlights:

A02RCuDCAAA4vfI

A02Q2vWCMAEN_Sq

A02QlB5CIAI8Et2

Ganz oben seht ihr übrigens meine Bewerbung zur wunderschönsten Hanuta-Bäckerin...

Macht doch eure Kackscheisse alleine!