Gerettete Filme aus dem zweiten Weltkrieg

Vor einigen Jahren fand mein Vater einen unentwickelten Rollfilm in einer Kameratasche seiner Kamerasammlung. Irgendwann wollte ich diesen sehr alt-wirkenden Film entwickeln. Ich setzte auf Rodinal, den Entwickler meiner Wahl. Ich dachte das es bestimmt funktioniert. Es ist ja ein Entwickler der auf einer alten Rezeptur basiert. Raus kam nur Matsch. Die Emulsion hatte sich halb gelöst und es war ein Geschmiere auf dem man nichts mehr erkennen konnte.

Anscheinend hat es bei diesem Projekt gut geklappt. Es ist das Rescued Film Project. Dort werden alte unentwickelte Filme entwickelt und gescannt. In diesem Beispiel über 30 Rollen Filme aus dem zweiten Weltkrieg. Eine tolle Idee.

Einziger Kritikpunkt bleibt das Copyright. Dies beansprucht das Projekt für sich selber. Da sie nicht der Urheber sind und der Fotograf nicht bekannt ist, finde ich es fragwürdig. Naja… trotzdem schön

(via)

16002657579_08175292aa_z

Erster Test mit der Holga 120 WPC

Es musste einfach sein: Ich habe mir eine Holga 120 WPC gekauft. Das ganze ist eine Pinhole Holga Kamera die sehr große Negative produziert. Die Bilder die ich auf Flickr gesehen habe hatten mich sofort überzeugt. Ich habe noch keine Efahrung mit Pinhole Kameras und war bereit ein wenig damit rumzuprobieren. Alles nicht so einfach aber ich habe auf jeden Fall Lust öfters mal mein Stativ mit zunehmen und länger zu belichten als 1/60s…

Holga 120 WPC

Holga 120 WPC

Holga 120 WPC

Holga 120 WPC

Mit der Holga im Dutzendteich

Dutzendteich

Irgendwie liebe ich diese kleine Plastik-Kamera. Ich weiß es gibt Zeiten in der sie nicht gerade meine erste Wahl ist um zu fotografieren. Hole ich sie dann doch raus bin ich sehr zufrieden. Ich weiß nicht wieso, doch der Herbst und vor allem der Winter ist für mich Holga-Zeit. Vielleicht sind es die Grautöne der Natur und die Unschärfe der dumpfen, melancholischen Stimmung.

Dutzendteich

Dutzendteich

Dutzendteich

Dutzendteich

Dutzendteich

Mit einem Adler über Paris fliegen

Und das alles durch eine GoPro-Kamera. Jeden Tag wächst mein Fernweh nach Paris. Und dann auf einmal wird ein Video hochgeladen in dem ein Adler über diese wunderbare Stadt fliegt. Und zwar genau über die Stelle in der wir stundenlang im Gras lagen… ach ja…

(via)

Sofia Coppolas Feiertagswerbung

Ich schiebe jetzt schon ein wenig Panik vor den Feiertagen. Hierbei geht es weniger um die engste Familie. Es geht vielmehr um das ganze drumherum. Sofia Coppola hat mal wieder ein wenig Werbung gedreht. Ich hege ja eine tiefe Verachtung der Werbeindustrie gegenüber. Wird sie aber von Leuten wie Wes Anderson oder auch Sofia Coppola gemacht… komme ich einfach nicht drumherum. In diesem Fall für die Firma GAP. Verstehen tue ich die Zusammenhänge nicht, und trotzdem stimmt Musik und Szene. Ich brauche langsam einen neuen Film von dir Sofia…

Kirsten Dunst – Aspirational

Matthew Frost ist vor ein paar Monaten mit einem tollen Kurzfilm (Werbung für ein Fashion Label) aufgefallen. In dem geht es um die Modeblogger-Hipster-Filme die so kursieren. Viel Vintage und viel Gepose. Nun hat er wieder einen kurzen Film gemacht. Diesmal mit Kirsten Dunst.

Paris durch einen Pentax 67 Sucher

Ich liebe Fotografie, ich liebe Lichtschachtsucher, ich liebe Paris. Und vor allem liebe ich Paris durch einen Lichtschachtsucher. Wir durften diesen Sommer eine Woche in Paris verbringen. Was soll ich sagen? Seit dem vergeht eigentlich kein Tag an dem ich nicht an diese Woche zurück denke. Ich glaube es ist Liebe. Ich habe versucht viel zu fotografieren. Paris durch Fotos. Nun haben Mathieu Maury und Antoine Pai dieses Video erstellt in dem sie eine Videokamera über den Sucher einer Pentax 67 geknuppert haben. Pure Liebe!

(via)