hitchcast - Eine Ankündigung

4670

Nun ist es schon fast soweit...es wird den ersten Podcast in meinem persöhnlichen Blog geben. Nicht das jemand darauf gewartet hat, aber irgendwie freue ich mich schon sehr darauf. Lange habe ich überlegt und meinen Kopf fast zerbrechen lassen...doch es hat nur ein paar Stunden Autofahrt benötigt um auf die entgültige Idee zu stoßen.

Seit einigen Wochen verbringen meine Frau Christine und ich die Abende damit mehr und weniger regelmäßig Hitchcock Filme zu schauen. Schon in meiner Kindheit faszinierte mich Hitchcock sehr...es waren nicht seine Filme (die durfte ich gar nicht sehen)...es waren mehr die Bilder von ihm und die Stills der Filme die mich schon in ihre Atmosphäre zogen. Natürlich auch seine fiktive Anwesenheit in den drei Fragezeichen war einer der großen Schnittpunkte mit meinem Freund Alfred. Auch wenn Die drei Fragezeichen nichts direkt mit Hitchcock zutun hatte bildete ich mir ein das es sein Werk sei...das faszinierte mich. Um so trauriger war es als Wikipedia mich aufklärte das er niemals als Autor an der Serie beteiligt war. Später als ich Hitchcocks Filme schauen hätte dürfen tat ich es einfach nicht. Selbst als jemand der gute Filme schätzt hatte ich, glaube ich, die Angst das meine kindliche Vorstellung der Realität nicht gerecht würde.

Der erste Film den ich dann sah war "North by Northwest", im deutschen auch genannt "Der unsichtbare Dritte". Schon gleich war ich wie gebannt...jede Einstellung schien perfekt...und da fiel es mir auf: Der war ja echt ein riesen Nerd...ein absolutes Genie. Sein sich in den Werken widerspiegelnde Perfektionismus...die Symbolik...die Szenen. Es erinnerte mich glatt an die Kunst des Fotografie. Nicht ohne Grund gibt es das Kunstwerk "24 Hour Psycho". Eine Installation des Künstlers Douglas Gordon die den Film auf 24 Stunden dehnt. Und gerade eben las ich noch das die Installation in dem Kunstmuseum Wolfsburg gezeigt wurden ist...und das Schlimme ist das ich bei der Ausstellung war...und es mir nicht aufgefallen ist...Wahnsinn! Seit "North by Northwest" bin ich nun angefixt und versuche soviel wie möglich über Hitchcock zu erfahren...und wie geht es nun weiter?

Meine Frau und ich sind seit Wochen komplett begraben unter Bergen von DVDs und Bücher über den "Meister".  Jede freie Minute bin ich in seiner Biographie vertieft...schnell war ein persöhnliches Ziel gesteckt...der Versuch alle Hitchcock Filme zu sehen...jede einzelne Bibliothek in Nürnberg umzugraben nach den Filmen. Bloss was fängt man nun damit an? Und an dieser Stelle möchte ich auf die heutige fünf stündige Autofahrt nach Wolfsburg zurück kommen...

Meine Frau und ich planen einen Podcast zu Hitchcock! Wir wollen alle Filme sehen (sogar die wir schon einmal zuvor gesehen haben) und sprechen darüber in jeweils einer Episode. Das ganze ist noch in Planung und alles sehr locker zusammengefasst. Aber es ist etwas...und darauf freue ich mich sehr.

Desweiteren soll das nur der Anfang für eine Reihe von Podcasts sein. Ich bin also gespannt...

Update: Wir haben uns entschieden den Podcast auf unser anderes Blog zu ziehen. Man findet es nun unter http://blog.luftmentsh.org